Basales und mittleres Pflegemanagement gem. § 64 GuKG (WB BumP13)

Ausgebucht!

Nächster Start 01. März 2018 (WB BumP 14)

berufsbegleitende Ausbildung – Teilnahme aus ganz Österreich möglich!

Durch diese Weiterbildung werden Angehörige des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege auf die Leitung einer Station oder Funktionseinheit vorbereit. Sie umfasst insgesamt 600 Stunden, welche in 480 Theoriestunden und 120 Praktikumsstunden aufgegliedert ist. Die Unterrichtseinheiten finden berufsbegleitend in Form von Modulen statt. Ein Modul besteht aus vier Tagen und wird einmal pro Monat absolviert. In Summe sind das zwölf Module bis zur Abschlussprüfung.

  • Erfahrungen in der psychosozialen und pflegerischen Fachkompetenz vertiefen.
  • Erwerben von betriebswirtschaftlichen Grundkenntnissen.
  • Ausfeilen der kommunikativen und interaktiven Kenntnisse.
  • Erweiterung der sozialen Kompetenz.
  • Anwendungen des Qualitätsmanagements kennen lernen.
  • Aspekte spezieller Pflege- und Betreuungskonzepte hinsichtlich Planung, Organisation und Evaluation erarbeiten.
  • Kennenlernen und Vertiefen des Führungsverfahrens im erlebnispädagogischen Feld.
  • Stärkung der Führungskompetenz durch Trainings inden Bereichen des Stressmanagements, der Teamarbeit, der Motivation und der
  • Selbsterfahrung im Grenzbereich.
  • Durch Transferarbeit die Trainingserfahrungen in den Alltag umsetzen können.
  • Nachhaltige Sicherung von Fertigkeiten, durch Feedback und Selbstoffenbarung in der Gruppe.
Lernfeld I (70 UE) Person – Interaktion – Kommunikation Beurteilung
Gesprächs- und Verhandlungsführung für Führungskräfte Teilnahme, die Voraussetzung ergibt sich aus einer 80%igen Anwesenheit.
Konfliktmanagement
Umgang mit Stress und Bewältigung von Belastungen
Angewandte Pädagogik in der Erwachsenenbildung
Lernfeld II (40 UE) Gesundheit – Krankheit – Gesellschaft Beurteilung
Allgemeine Psychologie Schriftliche Einzelprüfung
Medizinsoziologie unter besonderer Berücksichtigung der demografischen Entwicklung
Schutz am Arbeitsplatz, Gesundheitsvorsorge
Lernfeld III (100 UE) Wissenschaft und Beruf Beurteilung
Professionelle Gesundheits- und Krankenpflege I Schriftliche Einzelprüfung
Neue Entwicklung und Methoden der Pflege
Angewandte Pflegeforschung
Qualitätssicherung in der Pflege
Bedeutsame berufspolitische Entwicklungen
Pflege im gesellschaftlichen Kontext
Die Rolle der Führungskraft in der Pflege
Lernfeld IV (50 UE) Führen und Leiten Beurteilung
Ansätze und Theorien des Führens Mündliche Prüfung im Rahmen der Abschlussprüfung
Organisationspsychologie
Arbeitsorganisation
Projektmanagement
Fachliche Rechtskunde
Lernfeld V (130 UE) Management und angewandtes Pflegemanagement Beurteilung
Finanzierungskonzepte für Gesundheitseinrichtungen Mündliche Prüfung im Rahmen der Abschlussprüfung
Betriebsführung im intra- und extramuralen Bereich
Organisationsformen von intra- und extramuralen Gesundheits- und Sozialdiensten
Organisations- und Personalentwicklung
Personaleinsatzplanung
Arbeits-, Dienst- und Haftungsrecht für Führungskräfte
Lernfeld VI (90 UE) Einrichtungsautonomer Bereich Beurteilung
Vertiefung der Lernfelder I-V Positive Präsentation eines Projektes
oder Schwerpunkt i.S. spezieller Erfordernisse
Lernfeld VII (120 UE) Praktikum Beurteilung
Fachabteilung oder sonstiger Organisationseinheit der Krankenanstalt Positiv beurteiltes Praktikum
Einrichtungen, die der stationären Betreuung pflegebedürftiger Menschen dienen
Einrichtungen, die Hauskrankenpflege, andere Gesundheitsdienste oder soziale Dienste anbieten

1 Praktikum von 120 Stunden ist zu erbringen!

Dauer:

Von 21. September 2017 bis 30. Juli 2018

berufsbegleitend

(Theorieunterricht 1 x im Monat 4 Tage, Donnerstag bis Sonntag)

Kosten:

Kurskosten inkl. Prüfungsgebühren: Euro 3.990,-- USt-frei

(1 Modul = 4 Tage = 10 UE/Tag = 480 Theoriestunden)

September 21. bis 24. Februar 22. bis 25.
Oktober 19. bis 22. März 22. bis 25.
November 16. bis 19. April 12. bis 15.
Dezember 07. bis 10. Mai 17. bis 20.
Jänner 2018 18. bis 21. Juni 21. bis 24.
Februar 01. bis 04. Juli 26. bis 29.

Ein Diplom in der Gesundheits- und Krankenpflege